Deutsche Unternehmen machen mobil in Sachen Mobile Social TV


Credits: © itestro – Fotolia.com

Wer annimmt, Mobile Social TV ist ein US-Thema, der täuscht sich gewaltig. Auf dem
Mobile Monday in München zeigten führende Unternehmen und junge Start-ups, dass der Trend auch in Deutschland angekommen ist. ProSieben, Telekom, TunedIn, Wywy und Tweek zeigten in einer kompakten Session ihre Innovationen und Produktneuheiten, um die neusten Trends für den deutschen TV-Zuschauer und Second Screen User zu präsentieren.

Doch zuvor einige Fakten: Laut
mehrerer Studien steigt die Parallelnutzung von mehreren Bildschirmen rapide an. Die Verbreitung von Smartphones und Tablets macht‘s möglich. Parallel nutzen laut Studie von SevenOne Media derzeit 44 Prozent einen Zweitbildschirm, während sie fernsehen. In USA ist die Rate höher. Dort liegt die Nutzung eines Second Screens bereits zwischen 63 und 80 Prozent. Wieso das so ist, lässt sich leicht erklären: Smartphone- und Tablet-Besitzer checken Mails, Tweets, Social Networks gerne am Abend, also während der Prime Time.

Wertvolle Aufmerksamkeit für das Programm, aber vor allem für die Werbung, geht den Broadcastern damit verloren. Und diese Aufmerksamkeit wollen sie sich derzeit mit aller Macht zurückholen. Aber wie erreicht man den TV-Zuschauer am besten und zeitgleich zum laufenden Programm? Mehrere Antworten gab es hierzu von den Referenten des Mobile Monday, und alle zielen in die gleiche Richtung: Interaktion, Kontext sowie Personalisierung sind die Zutaten für die richtige Mixtur.

ProSieben zeigte das in Kürze startende Projekt ProSieben Connect. Auf den ersten Blick sieht es aus wie eine Website, die jedoch für das Tablet konzipiert ist. Auf den zweiten Blick entdeckt man viele tolle Features, die den User mit dem laufenden Programm “connecten”. Live TV, Chat Elemente, Social Media Integration, Hintergrundinformationen und Smart Advertising. Was sich nun genau hinter Smart Advertising versteckt, konnte man mir noch im Detail verraten. Nur soviel sei gesagt, ProSieben Connect könnte für viele Fans von ProSieben die Seite werden, auf der sie ihre Lieblingssendungen live verfolgen, während sie unterwegs sind.

Die Telekom versucht sich mit
Shair, einer App, die per Audio Content Recognition (ACR) synchronisiert wird. Shair ist ein Wort, dass ‚Sharen‘ und ‚On Air‘ enthält, was sich wie Haar-Shampoo anhört, ist eine App, die mit Entertain gekoppelt ist und über den Scan Button TV Shows in Echtzeit automatisch erkennen und somit zeitgleich zum Fernsehkonsum Werbung, Zusatzinformationen und Content aufs Smartphone oder Tablet spielen kann.

TunedIn hat meines Erachtens die beste App am Abend. Einfach und intuitiv zu bedienen, sie bringt Fernehspaß und Social Networking auf das Zweitgerät. Über den TV Guide wird zum Beispiel angezeigt, wie hoch der Buzz zu einer Sendung im Social Web ist und Live Tweets zur Sendung sind automatisch integriert.

Für Marketers bietet
wywy eine innovative, kanalübergreifende Werbelösung zwischen TV und Mobile. Der Anbieter greift seine Informationen mittels Satelliten vom laufenden Programm in Real Time ab und kann damit in Sekundenschnelle auf den ausgestrahlten Inhalt mit Werbung oder Product Placement auf dem Zweitgerät des Zuschauers aufwarten.

Das Start-up
Tweek versucht mit Hilfe einer App, die TV-Nutzer zu binden und aktuelle Informationen zu On-Demand-Inhalten bereitzustellen. Kooperation wie mit iTunes, Zattoo und Lovefilm bestehen bereits und es ist eine Frage der Zeit, bis sich Tweek in dieser Nische ein feines Plätzchen auf der Couch erobert hat.

Alle vorgestellten Projekte zeigen, dass es nur noch eine Frage der Zeit ist, bis Mobile Social TV die Wohnzimmer erobert. Je mehr Menschen über ein Smartphone und oder über ein Tablet verfügen, desto schneller werden sich diese Projekte, aber auch Mobile-Social-TV-Kampagnen durchsetzen. Und auf diese sollten wir gespannt sein. Je kreativer die Werbewirtschaft mit Mobile Social TV umgeht, desto lebendiger werden nach meiner Meinung auch die vorgestellten Anwendungen.

Credits: © itestro – Fotolia.com

1 reply

Leave a Reply

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Leave a Reply

Your email address will not be published.