Der nachhaltige Weg der Google-Email

Google wird grün. Nein, keine Angst. Das Logo bleibt wie es ist. Aber man hat sich eine nette Geschichte einfallen lassen mit dieser “Story of Send”. Auf einer
interaktiven Webseite illustriert Google im Rahmen seiner “Google Green” Kampagne die Reise, die eine Email auf ihrem Weg von einem Laptop, Tablet oder Handy zu ihrem finalen Bestimmungsort zurücklegt.

Man sieht aber nicht nur den langen Weg der Google-Email sondern auch die Mühen, die Google auf sich nimmt, um keine Viren oder Spam in unsere Mailboxen wandern zu lassen. Und die Webseiten-Geschichte bringt uns noch mehr: Sie verdeutlicht uns, wie umweltfreundlich Google mit seinen Rechenzentren umgeht und wie Energie gespart wird. Ein löblicher Ansatz. Das Thema Nachhaltigkeit scheint also umzugehen im Hause Google.

“Our data centers are some of the most efficient in the world, using 50% less energy than typical data centers. Whenever we can, we buy green power from wind farms near our data centers (…) This, along with efficiency and investing in other projects, helps us eliminate our impact on climate change.”
Zitat aus der Google Microsite.

Was mich an der ganzen Sachen verwundert hat ist, dass Google über die Wege der Email spricht und das nicht anhand von Google+, Circles oder Hangouts erklärt. Wäre das nicht viel spannender gewesen, der digitalen Markenführung zuträglicher und dem Unternehmen für die Positionierung hilfreicher, als ein Medium zu wählen, dass Firmen wie
IBM oder
Atos Origin schon abgeschrieben haben?

Was meint ihr…?

PS: Wer sich nicht ganze Webseite ansehen will, kann sich auch einfach mal das Video ansehen…

[youtube http://www.youtube.com/watch?v=5Be2YnlRIg8&w=560&h=315]

0 replies

Leave a Reply

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

I confirm