Rückblick burda net.night – Trends in Mobile Business

Jede Einladung zur Moderation einer Abendveranstaltung erfreut einen Themenspezialisten. Am meisten begeistert ein Zukunftshirn wie mich aber, wenn
das Thema rockt und dann lebhaft diskutiert wird. Bei der
burda net.night in Köln war das wiedermal der Fall, denn die Sprecher und Panelisten gaben den 130 zuhörenden Gästen viele gute Gedankenansätze zum Thema “Trends im Mobile Business”.

Nach der Begrüßung durch den Gastgeber des Abends und Geschäftsführer der Burda Direkt Services GmbH, Gerhard Thomas, legte Stefan Hentschel, Head of Advertising bei Google DACH, unverblümt die Wahrheit auf den Tisch. Er fragte die Zuhörer, wer eine Mobile Strategie habe. Das Ergebnis war erstaunlich. Fast niemand der 130 Besucher konnte hier den Arm heben, oder hatte ein Team, das sich intern mit dem Thema Mobile Business beschäftigt.

Angesichts der derzeitigen Verbreitung und Nutzung von Smartphones und Tablets fast unglaublich.
Der mobile Imperativ wird nicht erhört. Rund 20 Mio. Nutzer kaufen, verkaufen und vergleichen Preise heute schon mit ihren mobile Endgeräten – von der
Parallelnutzung mit TV mal ganz abgesehen. Man muss sich nur vergegenwärtigen, dass
einer von drei der 18-34-jährigen Mobilnutzer seine Weihnachtsgeschenke mit einem Mobilgerät kaufen wird. Ein schönes Businessumfeld für die
Burda Direkt Services GmbH, die hier als technischer Dienstleister für mobile Lösungen in mancherlei Hinsicht den Unternehmen unter die Arme greifen kann.

Im Nachgang wurde ein zusammenfassendes Video erstellt, welches die Botschaften der Panelisten zeigt, aber auch die Herausforderungen des Themas für Unternehmen in der Zukunft beleuchtet. Es wird Zeit für Unternehmen, sich dem Thema M-Commerce ernsthaft zu widmen.

[vimeo http://www.vimeo.com/32300413 w=500&h=283]

0 replies

Leave a Reply

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.