Der komplexe Social Media Marketing Kosmos

Digitales Marketing ist eine wahre Herausforderung geworden. Und das wird es immer mehr. Da kann man schnell den Überblick verlieren. Den Beweis für die Herausforderung liefert u.a. eine
Altimeter Group Studie, die besagt, dass Firmen inzwischen 178 firmeneigene Social Media Accounts haben. 178 Social Media Accounts, die alle kommunikativ versorgt werden wollen! Daß die Zahlen sich mal wieder nach unten schrauben werden, darf als unwahrscheinlich angenommen werden.

Wie soll ein Kommunikationsteam da noch einen Überblick über die zahlreichen sozialen Netzwerk-Accounts, Sharing-Plattformen oder Blog(-Derivate) behalten? Wie soll man erkennen, was richtig und wichtig ist in der digitalen Social Media Markenführung? Und welchen Mehrwert liefern da noch die Werbeoptionen wie Online Display Advertising auf den Plattformen, wenn das Vertrauen in diese schon durch
Nielsen in Frage gestellt wird?

Vielleicht ist das der Grund, warum der Autokonzern General Motors, der als Vorreiter im Social Media Business gilt, nun
als “mental” bezeichnet wird. Hat man doch kurzerhand das
Facebook Anzeigen-Budget gestrichen für die nahe Zukunft. Womöglich bringen die Werbeeinblendungen in den Social Networks ja inzwischen nachweislich weniger als die Status Streams? Auf jeden Fall sind die
Zahlen der Werbewirkung von Facebook zu hinterfragen. Wen wundert da der gestrige
Einbruch der Facebook Aktie um 13%…?



Die unten stehende Grafik illustriert endlich mal eine weitere Variante der Komplexität des Social Media Marketing Kosmos als die zahlreichen Brian Solis
Social Media Prismen. Gezeigt wurde die neue Aufstellung erstmals auf einer
Buddy Media Veranstaltung, bei der deren neue Messbarkeits-Software vorgestellt wurde, schreibt
Business Insider.

Wer behält bei dem Social Media Marketing Chaos, nein… Kosmos, noch einen Überblick? Da
wachsen fast neue Plattformen wie
Pinterest oder nagelneue Dating-Netzwerke für 24-34 Jährige mit dem Namen
Badoo.com. Und manche sind noch nicht einmal gelauncht, wie das Muslimen-Netzwerk
Salamworld. Hat das schon jemand auf dem Plan?

Ja, man muss dran bleiben, wenn man nicht den Überblick in der digitalen Markenführung, und im speziellen dem Social Media Marketing Kosmos, verlieren will. Wir geben uns auch weiterhin alle Mühe am Ball zu bleiben…



0 replies

Leave a Reply

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

I confirm